NEWS

Sparkassen-Pokal in Jena

16. Januar 2019 / Allgemein

Weimarer Judoka erkämpften vordere Plätze

Vergangenes Wochenende fand in Jena der 23.te Internationale Sparkassen-Pokal statt. Der als Ranglistenturnier geführte Wettkampf war mit über 750 Startern aus 84 Vereinen ein stark besetztes Ereignis im Wettkampfkalender der thüringer Judoka. Die Athleten aus Weimar reisten mit 21 Kindern und Jugendlichen an und konnten sich vier Medaillen sichern. Trotz guter Leistung einzelner Sportler reichte es auf Grund der starken Konkurrenz leider nicht immer für einen Podestplatz. So erkämpfte sich beispielsweise Finn Schaarschmidt nach sechs technisch hervorragenden Begegnungen leider nur Platz sieben. Gleiche Platzierung erreichten Adrian Büchner und Markus Leipold mit jeweils vier Kämpfen in anderen Klassen. Problematisch war für viele Sportler die Neueinteilung in neue Altersklassen, wodurch die Gegner teilweise drei Jahre älter waren. Diese Herausforderung wurde dennoch mit Siegeswille aufgenommen.
In der Altersklasse U10 holte sich Teylar Herpe die Goldmedaille in der Gewichtsklasse +37,7kg. Silber ging an Leon Keller (bis 35,6 kg) und Bronze erkämpfte sich Louis Mausolf (bis 41,1kg).
In der Altersklasse U13 konnte sich Amelie Popp über Gold in der Gewichtsklasse bis 53,3kg freuen.