NEWS

Offener Thüringer Landespokal im Judo U16, U18 und U21 in Schmalkalden am 29.01.2022

02. Februar 2022 / Judo

In kleiner Runde sind wir in Schmalkalden zum ersten Wettkampf seit langer Zeit gewesen. Es war sowohl für unsere Sportler aber natürlich auch für die Anderen ein aufregendes Ereignis und ein deutliches Zeichen, dass der Wettkampfbetrieb nicht Geschichte ist. Besonderer Dank gilt dem ausführenden Verein, SV Schmalkalden 04 e.V., für die Organisation des Turniers mit allen derzeit notwendigen Auflagen. Am Start waren 175 Sportler aus sieben Bundesländern und 35 Vereinen. Viele Kader-Sportler nutzten die Möglichkeit mal wieder andere Gegner als nur ihre bekannten Trainingspartner zu treffen. Die Konkurrenz war dementsprechend hoch.

Vom PSV Weimar starteten Sophie Schömig, Markus Leipold und Maximilian Noeh.

Sophie holte in der Altersklasse U21 über 68kg die Bronzemedaille. Ihr gelang es in drei starken Kämpfen leider noch nicht ihre alte Technikform abzurufen, was sie selbst als Anreiz für ihr Trainingsziel sieht. Fürs nächste Mal ist Gold wieder das Ziel.

Markus gelang es sich in der Altersklasse U18 bis 57kg ebenfalls die Bronzemedaille zu sichern. Für ihn war es der erste Wettkampf nach einer längeren Verletzungspause, weshalb der eigene Druck besonders hoch war. Zu seiner Konkurrenz gehörte auch ein Deutscher Meister. Markus konnte vorallem im Bodenkampf mit seinem Technikprofil überzeugen.

Maximilian gewann in der Altersklasse U16 über 73kg die Goldmedaille. Auch er konnte in drei spannenden Kämpfen zeigen, was er sich im Training angeeignet hatte. Trotz geringerer Graduierung setzte er sich jedes Mal durch.

Teilen