NEWS

Judo-Bundesliga 3. Kampftag

18. Juni 2018 / Judo

Am vergangenen Wettkampfwochenende bestritt das Bundesligateam den ersten Heimkampf der Saison.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch einige Worte des amtierenden Oberbürgermeisters der Stadt Weimar, Peter Kleine. Weiterhin wurde Wieland Guttzeit, für sein langjähriges Engagement im Verein mit der GutsMuths Medaille in Silber geehrt. Die Medaille überreichte als Vertreter des Stadtsportbundes Weimar Bert Krenzer.

Das Team ging mit fast vollständiger Besetzung an den Start gegen die Gastmannschaften aus Bad Homburg und Altenfurt. Gegen beide Teams hat es in den vergangenen Jahren immer ein Kopf-an-Kopf-Rennen gegeben. So standen spannende Kämpfe bevor. Das zeigte auch das erste Duell zwischen den Gästen, das bis zum Schluss ausgeglichen blieb. Kurz vor Ablauf der Zeit setzte sich schließlich das Team vom HTG Bad Homburg durch mit einer Wurftechnik. So spannend wie die Kämpfe zwischen den Gästen waren, sollte es weitergehen.

Das Team vom PSV Weimar legte vor heimischer Kulisse eine erste starke Partie auf die Matte und besiegte das Team aus Bad Homburg mit 5:2. Die Punkte holten Natalia Schauseil, Jasmine Seifert, Franziska Just, Sarah Vogel und Sarah Gregor. Die Halle tobte!

Mit diesem Sieg in der Tasche gingen die Kämpferinnen frisch gestärkt in das nächste Duell. Nach einer taktischen Verschiebung auf beiden Seiten ging das Team zwar zuversichtlich in die Begegnung. Jedoch konnten nicht die entscheidenden Wertungen erzielt werden. Der Kampf gegen Altenfurt wurde mehr von Bestrafungen dominiert als von Wertungen. Das ist meist ein Zeichen davon, dass die einzelnen Kämpfer leistungstechnisch sehr nah beieinander sind. Unterm Strich fehlte den Kämpferinnen vom PSV schließlich aber die durchschlagenden Wurftechniken und mussten sich mit 1:6 geschlagen geben. Den einzigen Punkt sicherte sich Carina Seiferth mit einem sauberen Ippon.

Insgesamt war es ein gelungener Kampftag. Für die Zuschauer waren spannende Kämpfe zu sehen. Wir bedanken uns bei allen Helfer, die die Austragung des Kampftages möglich gemacht haben.
Wir freuen uns schon auf den letzten Kampftag der Saison am 22.9.2018, der wieder in Weimar ausgetragen wird.

Der MDR-Thüringen war erstmals vor Ort. Der Beitrag wurde im Thüringen-Journal am 17.6.2018 um 19:10 gesendet.
Thüringerinnen im Judo spitze
https://www.mdr.de/thueringen-journal/video-206250_zc-990d9800_zs-e440cd2e.html